Gratis Zahnspange so geht's

Seit Juli 2015 übernehmen die Krankenkassen die gesamten Kosten für die festsitzende kieferorthopädische Therapie schwerer Zahn- und Kieferfehlstellungen unter bestimmten Voraussetzungen. Vermarktet wurde diese neue Leistung von der Politik als "Gratis-Zahnspange". Als Pendant zur "Krankenkassen-Brille" wird diese Kassenleistung auch "Krankenkassen-Zahnspange" genannt.

JETZT KIEFERORTHOPÄDEN FINDEN
Wer hat Anspruch auf die "Krankenkassen-Zahnspange"?
Kinder und Jugendliche während bzw. nach dem Zahnwechsel bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Es muss eine Zahn- und/oder Kieferfehlstellung mit hohem Behandlungsbedarf vorliegen (IOTN 4 oder IOTN 5).
Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Korrektur ausgeprägter Zahn- und/oder Kieferfehlstellungen zur Gänze, wenn diese bei Vertragskieferorthopäden durchgeführt wird.


Verband Österreichischer Kieferorthopäden
Stand: November 2022
Save
Benutzerdefinierte Cookie-Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies um anonym Besucherzahlen zu erheben. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Alle akzeptieren
Alle ablehnen
Datenschutzerklärung (Details)
Functional
Erweitern den Funktionsumfang der Website, kann Social Sharing beinhalten.
Vimeo
Akzeptieren
Ablehnen
Analytics
Datenanalyse, um die Effektivität einer Website zu messen und zu verstehen, wie sie funktioniert.
Matomo
Akzeptieren
Ablehnen
Essential
Diese Cookies werden benötigt damit die Website funktioniert. Sie können sie nicht deaktivieren.
Joomla!
Akzeptieren